Alltagsaktivitäten im Pflegezentrum

Um den Bewohnerinnen und Bewohnern den Alltag so abwechslungsreich wie möglich zu gestalten, werden im Haus verschiedenste Aktivitäten regelmäßig angeboten. Hier werden Angebote gesetzt, die alle Sinne ansprechen und gleichzeitig ein alltagsnahes Training der kognitiven Funktionen ermöglichen. Viele Gruppen finden wöchentlich, zweiwöchentlich oder monatlich statt. Feste im Jahreskreis erleichtern eine zeitliche Orientierung und helfen mit die Gemeinschaft zu stärken.

Wöchentliche Aktivitäten:

  • Bewegungsrunde:, hier werden leichte Übungen auf spielerische Art mit Musik im Hintergrund gemeinsam durchgeführt. 
  • Malgruppe im Wohnbereich Untersbergblick: hier können sich die BewohnerInnen gemeinsam mit einer erfahrenen Maltherapeutin kreativ ausdrücken.
  • Backen: um die Geruchs- und Geschmackssinne zu aktivieren werden in den Wohnküchen Kuchen und Waffeln zubereitet. Der köstliche Duft weckt Erinnerungen und macht neugierig die Speisen zu probieren. Die Bewohnerinnen und Bewohner werden im Backprozess integriert. Ende November, Anfang Dezember beginnt die Keksbackzeit. Hier werden viele Kindheitserinnerungen geweckt und zu Weihnachten können alle BewohnerInnen die selbstgemachten Köstlichkeiten vernaschen.
  • Im Wohnbereich Amadeus – Demenzbereich – findet einmal in der Woche ein kreatives Angebot statt. Hier geht es nicht so sehr ums Mitmachen, sondern um das Anbieten von Reizen und Anregungen im visuellen und taktilen Bereich. So erfahren unsere Bewohnerinnen Selbstwirksamkeit.

Monatliche Aktivitäten: 

  • Gedächtnisübungen: alle vierzehn Tage finden Gedächtnisübungen statt. Zu einem bestimmten Thema werden Übungen aus dem Bereich Erinnern, Merken, Wortfindung, Wahrnehmung und Assoziation angeboten
  • Spielevormittage: Hier werden Brettspiele, Domino und Sprachspiele gemeinsam ausprobiert, der Spaß steht im Vordergrund. 
  • Kino: Einmal im Monat wird gemeinsam mit den BewohnerInnen ein Film ausgesucht und angesehen. Es werden alte Filme, aber auch modernere und Musikfilme gezeigt. 
  • Erzählkaffee: Um die BewohnerInnen sukzessive besser kennenzulernen findet einmal im Monat ein Erzählkaffee im kleinen Rahmen statt. Hier wird vorwiegend biographisch gearbeitet. 

Jahresaktivitäten: 

  • Jahreszeitlich bezogen werden immer wieder kreative Angebote gesetzt. Tische, Plakate, Raumdekorationen werden gemeinsam gestaltet. Unsere Highlights sind: Adventkranzbinden
  • Palmuschen binden
  • Ostereier färben
  • Vorbereitungen für das Faschingsfest
  • Laternenfest mit dem Kindergarten
  • Sommer- oder Herbstfest.

Ziel ist es den BewohnerInnen so viele verschieden Anreize als möglich in den Alltag zu bringen, die Kommunikation untereinander zu optimieren und ein Stück Normalität erlebbar zu machen.

Zurück